Children Center

Community Support Program

Wir unterstützen gezielt besonders bedürftige Menschen mit Behinderung, ältere Menschen und Alleinerziehende in Hawassa – und wirken so in die Nachbarschaft und in das Gemeinwesen.

Seit 2017 haben wir eine neue Säule in unserer Organisation: das Community Support Program. Mit diesem Projekt unterstützen wir bedürftige Menschen aus der Nachbarschaft unseres Centers und aus dem Stadtteil Tula, in dem besonders viel arme Menschen leben. Unterstützt werden insbesondere alleinerziehende Mütter mit mehreren Kindern, aber auch Menschen mit Behinderungen und alte Menschen, sowie schließlich einige Studierende aus ärmeren Familien, die sich sonst ein Studium nicht leisten könnten.


Die Unterstützung besteht in der Regel aus einer Hilfe zum Leben von 650 Birr (ca. 20 Euro) plus 200 Birr für jedes weitere Familienmitglied.


Das Community Support Program hat sich in kürzester Zeit zu einem sehr erfolgreichen und auch staatlicherseits sehr anerkannten Programm entwickelt. Die Auswahl der Begünstigten erfolgt in enger Absprache mit den Stadtteilverwaltungen. In 2019 wurden 75 Familien mit ca. 200 Personen gefördert.

Hilfe für die Existenzgründung
Weiter gibt es ein Programm mit einem kleinen Start-up-Kapital für alleinerziehende Mütter, die sich selbständig machen wollen mit einem kleinen Café, Shop oder z. B. einer kleinen Hühnerfarm. Zu diesem Programm gehören auch Schulungen (Behördenanträge, Einnahme-Überschuss-Rechnung etc.). Einige Frauen haben das Community Programm auch schon wieder verlassen, weil sie sich und ihre Familien über ihre neue Tätigkeit selbst ernähren können.


Bestandteil der Förderung sind eine kleine (Basis-) Krankenversicherung für alle Zuschussempfängerinnen inkulsive der Kinder sowie die Kosten für Kindergarten- bzw. Schulbesuch der Kinder. Bedingung für die Teilnahme am Programm ist, dass die Kinder nicht auf der Straße betteln.